Über uns

Unsere KiTa bietet Platz für 105 Kinder, aufgeteilt in sechs Gruppen. In vier Gruppen sind jeweils 21-22 Kinder zwischen 3 und 6 Jahren und in den zwei U3-Gruppe werden 10 Kinder im Alter von1-2 Jahren betreut.

 

Öffnungszeiten

Zurzeit können bei uns folgende Zeitmodelle für ein Kindergartenjahr gebucht werden:

  • 25 Stunden: 7:30 Uhr – 12:30 Uhr
  • 35 Stunden: 7:15 Uhr – 14:15 Uhr
  • 35 Stunden: 7:15 Uhr – 12:30 Uhr; montags und donnerstags 7:15 Uhr – 16:30 Uhr
  • 45 Stunden: 7:15 Uhr – 16:30 Uhr

Räumlichkeiten

Jede Gruppe verfügt über einen großen Gruppenraum, einen kleineren Nebenraum, einen Waschraum und einen Garderobenbereich.

In zwei Gruppen ist ein zusätzlicher Ruheraum für die jüngeren Kinder vorhanden. Der großzügige Flurbereich kann unterschiedlich genutzt werden.

Auszug aus unserer Konzeption

Die Einrichtung arbeitet nach einem situationsorientierten Ansatz. Das bedeutet, dass jede der fünf Gruppen ihre Planung an den Bedürfnissen der Kinder ausrichtet. Natürlich spielen auch die Wünsche der Eltern und nicht zuletzt die Stärken der Erzieherinnen eine Rolle. Fortlaufende Beobachtungen bilden die Grundlage für die individuelle Förderung der einzelnen Kinder.

Für die Vorschulkinder werden Sprachförderung nach dem Würzburger Modell und regelmäßige „Maxi-Treffs” angeboten.

Unsere Einrichtung ist als „Haus der kleinen Forscher” zertifiziert und bietet entsprechende Möglichkeiten zum Experimentieren an.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Bewegungserziehung. Zusätzlich zu den wöchentlichen Turnstunden der Gruppen wird die Turnhalle  regelmäßig von den Kindern frei genutzt. Außerdem dürfen alle Kinder bei Wind und Wetter draußen spielen.

Wir sind eine teiloffene Einrichtung, das bedeutet, dass sich die Kinder gegenseitig in den Gruppen besuchen können und viele Angebote gruppenübergreifend stattfinden.

Zusammenarbeit mit den Familien

Wir bieten:

  • Gespräche zur Eingewöhnung
  • Bildungsdokumentationen
  • Regelmäßige Entwicklungsgespräche
  • Hospitationsmöglichkeiten
  • Elternabende
  • Mitarbeit bei Festen und Veranstaltungen
  • Mitarbeit in Gremien:
    • Elternrat/Rat der Einrichtung
    • Stadtelternrat
    • Förderverein

Im Bedarf unterstützen wir Familien – wenn gewünscht – durch Zusammenarbeit mit der Erziehungsberatungsstelle, Frühförderzentrum, Logopäden…

Pin It on Pinterest

Share This